Muss wohl sein...

Datenschutz

 

Haftungsausschluss

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von TLGG Consulting liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
TLGG Consulting erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpfte Seiten hat TLGG Consulting keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert TLGG Consulting sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von TLGG Consulting eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheberschutz

Das Copyright für veröffentlichte, von TLGG Consulting selbst erstellte Objekte bleibt allein bei TLGG Consulting. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von TLGG Consulting nicht gestattet.

Datenschutz

Informationen nach Art. 13, 14 und 21 EU Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeiten und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils von Ihnen beantragten bzw. mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher ist:

TLGG Consulting GmbH
Paul-Lincke-Ufer 39/40
10999 Berlin
zentrale@tlgg.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@tlgg.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten insoweit, wie dies notwendig ist, damit wir Ihnen den Zugang zu unserer Webseite anbieten können. Sie können unsere Webseite ohne Preisgabe Ihrer Identität besuchen. Soweit auf unserer Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Im Speziellen betrifft dies z.B. die E-Mail-Adresse, IP-Adresse.

3. Logfiles und Cookies

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, speichern wir standardmäßig zum Zweck der Systemsicherheit temporär Verbindungsdaten, sogenannte Logfiles. Logfiles speichern unter anderem die IP-Adresse, den verwendeten Browser, Uhrzeit und Datum und das genutzte System eines Seitenbesuchers. Bei uns werden nur pseudonymisierte IP-Adressen von Besuchern der Website gespeichert. Auf Webserver-Ebene erfolgt dies dadurch, dass im Logfile standardmäßig statt der tatsächlichen IP-Adresse des Besuchers z.B. 123.123.123.123 eine IP-Adresse 123.123.123.XXX gespeichert wird, wobei XXX ein Zufallswert zwischen 1 und 254 ist. Die Herstellung eines Personenbezuges ist nicht mehr möglich.

Zudem werden von uns auf dieser Webseite mittels Web-Controlling-Technologien Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken verarbeitet. Aus diesen Daten werden zum einen pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die mit den Google-Technologien verarbeiteten Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Der Datenverarbeitung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail widersprochen werden.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern, hier beispielhaft für den Mozilla Firefox beschrieben:

  • Menüpunkt Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies nicht akzeptieren [Checkbox leeren]. Änderung bestätigen.

4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

4.1 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

4.2 Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele hierfür sind:

  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;

Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

4.3 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Sofern wir gesetzlich zu einer Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet sind, findet eine Verarbeitung auch auf dieser Grundlage statt. Hierbei kann es sich beispielsweise um Nachweispflichten gegenüber dem Finanzamt oder anderen Behörden handeln.

5. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb des unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind vorliegend Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Telekommunikation sowie Vertrieb und Marketing.

Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens erfolgt nur, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Aufsichtsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Mailserverlogfiles werden von uns 7 Tage gespeichert.

Sicherungskopien von unseren Servern werden 14 Tage in verschlüsselter Form gespeichert.

7. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums –EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung der mit Ihnen geschlossenen Verträge erforderlich oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben oder wir gesetzlich dazu berechtigt sind. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.

Vorliegend trifft dies auf die nachfolgenden von uns in Anspruch genommenen Dienstleister zu:

  • Google Analytics (USA)
  • MailChimp (USA)

Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit dieser Dienstleiste, die sämtlich unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert sind und sich damit verpflichtet haben, die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten.

8. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

9. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Weiterhin ist es uns zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen notwendig, zusätzliche Daten zu erfragen, wie die von Ihnen gewünschte Zahlungsart zu verarbeiten.

Für die Bestellung unsere Newsletters benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, um den Newsletter zustellen zu können. Die Anmeldung für unseren Newsletter erfolgt im Zuge eines doppelten Bestätigungsverfahrens, das zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse dient (Double-Opt-In).

10. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Automatisierte Entscheidungsprozesses auf Basis personenbezogener Daten finden nicht statt.

Weiterhin ist es uns zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen notwendig, zusätzliche Daten zu erfragen, wie die von Ihnen gewünschte Zahlungsart zu verarbeiten.

Für die Bestellung unsere Newsletters benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, um den Newsletter zustellen zu können. Die Anmeldung für unseren Newsletter erfolgt im Zuge eines doppelten Bestätigungsverfahrens, das zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse dient (Double-Opt-In).

11. Funktionen von Drittanbietern

Google Analytics

TLGG Consulting benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir bieten Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, die Erfassung Ihrer Website-Nutzungs-Daten für diese Website zu deaktivieren, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Google Analytics deaktivieren. In diesem Fall wird ein spezielles Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Nutzungsdaten beim Besuch dieser Website verhindert.

Links zu Webseiten Dritter

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von TLGG Consulting liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.TLGG Consulting erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpfte Seiten hat TLGG Consulting keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert TLGG Consulting sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von TLGG Consulting eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

12. Facebook-„Fanseiten“

Wir betreiben auf Facebook sogenannte Fanseiten. Dabei handelt es sich um Webseiten, die auf der Plattform von Facebook angeboten werden und sich hinsichtlich der angebotenen Inhalte auf Dritte wie Firmen, Marken oder Künstler beziehen. Die angebotenen Inhalte richten sich demnach auch an die Zielgruppen dieser Dritten (also etwa Kunden, Interessenten).

Gemeinsame Verantwortlichkeit mit Facebook

Gemeinsam mit Facebook sind wir für die Phase der Erhebung Ihrer Daten verantwortlich. Mit dieser Datenschutzerklärung kommen wir, im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit, unserer Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO nach.

Wenn Sie diese Webseiten auf Facebook besuchen, werden personenbezogene Daten durch Facebook u. a. in Form Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind, verarbeitet. Die Ergebnisse dieser Verarbeitungen werden uns dann durch Facebook in aggregierter und anonymisierter Form von Nutzerstatistiken zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung: http://de-de.facebook.com/help/pages/insights.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Facebook Ltd. verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar: http://de-de.facebook.com/about/privacy

Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/full_data_use_policy

Beim Zugriff auf eine Facebook-Seite wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an Facebook übermittelt. Nach Auskunft von Facebook wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei “deutschen” IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Facebook speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z. B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP- Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzer aktuell bei Facebook angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Facebook-Kennung. Dadurch ist Facebook in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten. Über in Webseiten eingebundene Facebook-Buttons ist es Facebook möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem Facebook-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Facebook abmelden bzw. die Funktion “angemeldet bleiben” deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere Facebook-Seite nutzen, ohne dass Ihre Facebook-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmter Nutzer erkennbar.

Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie auf folgenden Facebook Support-Seiten: https://de-de.facebook.com/about/privacy#

Wir weisen darauf hin, dass Daten aus der Phase der Erhebung auch an Stellen in den USA und damit außerhalb des Raumes der Europäischen Union weitergegeben werden. Für die USA selbst existiert keine Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission. Facebook ist jedoch Teilnehmer des EU US Privacy Shield (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Teilnehmer dieses Programmes verpflichten sich, die durch die Europäische Kommission in ihrem Beschluss zum EU US Privacy Shield aufgestellten Datenschutzstandards einzuhalten.

Verantwortlichkeit von Facebook

Für weitere Verarbeitungen durch Facebook, ist Facebook allein verantwortlich. Dies betrifft insbesondere die Verarbeitung von Daten für eigene Geschäftszwecke von Facebook (z.B. eine Nutzung für Werbezwecke). In welcher Weise Facebook die Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten nach der Erhebung für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von Facebook nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt. Auf diese nachfolgende Verwendung der Daten durch Facebook haben wir keinen Einfluss und Facebook ist diesbezüglich der alleinige Verantwortliche für die Datenverarbeitung.

Unsere Verantwortlichkeit

Wir, als Anbieter des Informationsdienstes, verarbeiten darüber hinaus jene Daten aus Ihrer Nutzung unseres Dienstes, die Sie freiwillig auf der Fanseite angeben (etwa in einem Kommentar) zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfragen, der Kommunikation mit Ihnen und um Informationen betreffend den auf den Facebook-Seiten angebotenen Inhalten oder unser Unternehmen zu veröffentlichen. Rechtgrundlagen der Verarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der effektiven Information der Nutzer, Kunden und Interessenten und der Kommunikation mit diesen Personen.

Als Mitverantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zuge der Bereitstellung dieser Inhalte auf Facebook versichern wir, ein größtmögliches Maß an Verantwortung in Übereinstimmung mit den übrigen erklärten Inhalten dieser Datenschutzerklärung in Bezug auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten an den Tag zu legen. Allerdings weisen wir aber auch daraufhin, dass uns die genauen Verarbeitungen, die durch Facebook erfolgen, weder in vollständigem Umfang noch Inhalt bekannt sind und nicht der Möglichkeit unserer Einflussnahme unterliegen.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, die Ihnen zustehenden Rechte als betroffene Person auch uns gegenüber geltend zu machen. Sofern sich diese allerdings auf solche Verarbeitungen beziehen, die rein im Kenntnisbereich von Facebook erfolgen, weisen wir Sie bereits im Vorfeld darauf hin, dass unsere Möglichkeiten bei der Ausübung Ihrer Rechte darauf beschränkt sind, Sie an die entsprechenden Stellen von Facebook zu verweisen.

13. Teilnahme an Umfragen

Wir führen zu verschiedenen Themen Umfragen durch. Hierzu zählen Umfragen mit Kunden von uns, unserer Partneragenturen und potenziellen Kunden („Kundenumfrage“) sowie Umfragen, die der Vermittlung von Beiräten dienen („Umfragen zu Beiräten“). An die eigentliche Durchführung der Umfragen anschließend, werden alle oder einige ausgewählte Umfrageteilnehmer zu weiterführenden Aktivitäten eingeladen (beispielsweise zu einem Event oder zu anderem weiterführenden Austausch, der an die Umfrage anknüpft). Im Folgenden bezeichnen wir solche Aktivitäten als „an die Umfrage anschließende Phasen“.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie wir und gemeinsame Organisatoren von Umfragen personenbezogene Daten im Rahmen der Umfrage und in an die Umfrage anschließenden Phasen verarbeiten. Die Datenverarbeitung bei „Kundenumfragen“ und bei „Umfragen zu Beiräten“ erfolgt unterschiedlich, weswegen wir im Folgenden jeweils getrennt Informationen zur Verfügung stellen.

a) Kundenumfragen

Kundenumfragen und die an die Umfrage anschließenden Phasen planen wir gemeinsam und führen wir gemeinsam mit unseren Partneragenturen durch. Zu unseren Partneragenturen gehören die folgenden Unternehmen:

  • LEAD Academy gGmbH, Leuschnerdamm 13, 10999 Berlin;
  • UMS GmbH, Trompeterallee 234, 41189 Mönchengladbach;
  • Team Retail Excellence GmbH, Tußmannstraße 70, 40477 Düsseldorf.

Zwischen TLGG Consulting und den Partneragenturen besteht eine datenschutzrechtliche gemeinsame Verantwortlichkeit im Sinne von Art. 26 Abs. 1 S. 1 DSGVO. Den Umfrageprozess haben wir gemeinsam mit unseren Partneragenturen geplant und wir führen die Umfrage und an die Umfrage anschließende Phasen gemeinsam mit diesen Partneragenturen durch.

Sofern Sie von uns und unseren Partneragenturen eine Einladung zur Teilnahme an einer Kundenumfrage erhalten, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen und Angaben zu Ihrem Unternehmen, um Sie über die Umfrage zu informieren. Es besteht ein berechtigtes Interesse von TLGG Consulting und den Partneragenturen, bestehende Kunden über Umfragen zu informieren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen der Zusendung von Informationen zu Umfragen ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Sie über Umfragen informieren, können Sie uns Ihren Widerspruch an datenschutz@tlgg.de senden.

Sofern Sie sich dafür entscheiden, an Kundenumfragen teilzunehmen, verarbeiten wir technisch notwendigen Daten (wie IP-Adressen und Log-Files), Angaben zu Ihrer Person und Antworten auf unsere Fragen, die Sie uns und unseren Partneragenturen im Rahmen der Teilnahme an der Umfrage mitteilen. Die von Ihnen gegebenen Antworten werten wir aus und teilen diese mit unseren Partneragenturen. In einem nächsten Schritt laden wir und unserer Partneragenturen Sie gegebenenfalls zu an die Umfrage anschließenden Phasen ein. Für die Einladung hierzu und die Aktivitäten innerhalb der an die Umfrage anschließenden Phasen verwenden wir zuvor von Ihnen im Rahmen der Kundenumfrage mitgeteilte Angaben und technisch notwendigen Daten (wie IP-Adressen und Log-Files). Im Zusammenhang mit Kundenumfragen und währen an die Umfrage anschließende Phasen verarbeitete Daten, speichern wir solange diese für die Umfrage und daran anschließende Phasen benötigt werden oder bis Sie Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen haben, sofern einer Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Die bei der Teilnahme an Umfragen und innerhalb von an die Umfrage anschließende Phasen verwendete Daten verarbeiten wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und Ihre Zustimmung nach § 7 Abs. 1 UWG. Ihre Einwilligung und Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, in dem Sie uns Ihren Widerruf an datenschutz@tlgg.de senden.

Bei der Durchführung von Umfragen nutzen wir und die Partneragenturen die Plattform von Typeform (TYPEFORM SL, Carrer Bac de Roda, 163, local, 08018 – Barcelona, Spanien). Typeform teilt die durch das Umfrage-Tool verarbeitete Daten mit dem Tochterunternehmen TYPEFORM US LLC (370 Brannan Street, San Francisco, CA 94107, USA). Die Übermittlung in die USA ist durch Standardvertragsklauseln hinreichend abgesichert. In einigen Fällen führen wir und die Partneragenturen an die Umfrage anschließend Events durch. Online-Events führen wir und die Partneragenturen mithilfe des Anbieters Zoom (Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, Kalifornien (95113), USA) durch. Hierbei kommt es zu einer Datenübertragung in die USA, die durch eine Zertifizierung von Zoom nach dem EU-US-Privcay-Shield mit hinreichenden Garantien versehen ist.

Das Wesentliche der Vereinbarung zwischen TLGG Consulting und unseren Partneragenturen über gemeinsame Verpflichtungen (Art. 26 Abs. 2 Satz 2 der DSGVO)

Wir möchten Sie über das Wesentliche der Vereinbarung über gemeinsame Verpflichtungen mit unseren Partneragenturen informieren. Die Pflichten ergeben sich aus der gemeinsamen Verantwortung von uns und den Partneragenturen gemäß Art. 26 Abs. 1 Satz 1 der DSGVO. Die gemeinsame Verantwortung von uns und den Partneragenturen besteht für den gesamten Prozess der Umfrage sowie der an die Umfrage anschließenden Phasen. Hierzu zählen alle Schritte von der Zusendung von Informationen zur Umfrage bis hin zur Auswertung der Antworten und der daran anschließenden Phasen. Hierzu zählen auch die Datenverarbeitungen während an die Umfrage anschließend durchgeführte Events. Sofern wir oder unsere Partneragenturen Daten nach Abschluss dieser Prozesse verwenden, handelt jeder als eigenständig Verantwortlicher und ist allein für datenschutzrechtliche Pflichten zuständig.

Da zwei Verantwortliche existieren, möchten wir Ihnen erläutern, wer wofür zuständig ist. Die jeweiligen Zuständigkeiten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Anlaufstelle zur Ausübung Ihrer Rechte: Alle Anfragen zur Ausübung Ihrer Rechte und sämtliche Anfragen hinsichtlich der oben genannten Erhebung und Verwendung von Daten sollten zunächst an uns als Hauptansprechpartner für diese Angelegenheiten gerichtet werden (Art. 26 Abs. 1 Satz 3 der DSGVO). Ihre Rechte meint in diesem Zusammenhang das Auskunftsrecht (Art. 15 der DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 der DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 der DSGVO) und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 der DSGVO) sowie das Widerspruchsrecht (Art. 21 der DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 der DSGVO). Wir wissen, dass Sie grundsätzlich uns oder die Partneragenturen kontaktieren können, um Ihre jeweiligen Rechte auszuüben. Wir und die Partneragenturen werden Ihre Anfragen gegebenenfalls an die für die Erfüllung Ihrer jeweiligen Rechte zuständige Partei weiterleiten.

Wir sind zwar primärer Ansprechpartner in Datenschutzbelangen, allerdings sind für die Erfüllung der einzelnen Rechte alle gemeinsam Verantwortliche in ihrem eigenen Verantwortungsbereich zuständig. Hieraus ergeben sich die folgenden Zuständigkeiten für die Erfüllung von Betroffenenrechten.

  1. Umfragen zu Beiräten

Umfragen zu Beiräten und die an die Umfragen anschließenden Phasen planen wir gemeinsam und führen wir gemeinsam mit der Recruiting-Expertin Nicola Oetker Hilker von der Oetker-Hilker Consulting (Hüttenallee 41, 47800 Krefeld) durch.

Zwischen uns und der Oetker-Hilker Consulting besteht eine datenschutzrechtliche gemeinsame Verantwortlichkeit im Sinne von Art. 26 Abs. 1 S. 1 DSGVO. Den Umfrageprozess haben wir gemeinsam mit der Recruiting-Expertin geplant und wir führen die Umfragen und alle damit zusammenhängenden nachgelagerten Aktivitäten gemeinsam mit ihr durch. Nach Durchführung der Umfragen, werden wir und die Oetker-Hilker Consulting Antworten auswerten, um anhand der innerhalb der Umfragen erteilten Antworten Übereinstimmungen zwischen potenziellen Beiräten und Unternehmen zu erkennen, die Beiratsstellen besetzen wollen. Ziel der Auswertung ist es, daran anschließend potenzielle Beiräte und Unternehmen zu „matchen“ und zusammenzubringen.

Sofern Sie von uns und der Oetker-Hilker Consulting eine Einladung zur Teilnahme an einer Umfrage zu Beiräten erhalten, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen und Angaben zu Ihrem Unternehmen, um Sie über die Umfrage zu informieren. Es besteht ein berechtigtes Interesse von uns und der Oetker-Hilker Consulting, bestehende Geschäftskontakte über Umfragen zu Beiräten zu informieren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen der Zusendung von Informationen zu Umfragen ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Sie über Umfragen informieren, können Sie uns Ihren Widerspruch an datenschutz@tlgg.de senden.

Sofern Sie sich dafür entscheiden als potenzielles Beiratsmitglied an Umfragen zu Beiräten teilzunehmen, verarbeiten wir technisch notwendigen Daten (wie IP-Adressen und Log-Files), Angaben zu Ihrer Person, zu Ihrem Unternehmen und Antworten auf unsere Fragen, die Sie uns und der Oetker-Hilker Consulting im Rahmen der Teilnahme an der Umfrage mitteilen. Diese Antworten betreffen sowohl Kontaktdaten von Ihnen, Ihre beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen, Informationen zu Ihrem Arbeitgeber und Ihre Meinung dazu, was bei Beiräten wichtig ist, Ihr Interesse an einer Beiratsstelle als auch welche Erwartungen Sie an Beiräte und deren Unternehmen haben. Die Fragen haben das Ziel, zu verstehen, zu welchem Unternehmen, das Beiratsstellen besetzen möchte, Sie passen könnten.

Sofern Sie für Ihr Unternehmen an der Umfrage teilnehmen, weil Ihr Unternehmen eine Beiratsstelle besetzen möchte, verarbeiten wir technisch notwendigen Daten (wie IP-Adressen und Log-Files), Angaben zu Ihrer Person, zu Ihrem Unternehmen und Antworten auf unsere Fragen, die Sie uns und der Oetker-Hilker Consulting im Rahmen der Teilnahme an der Umfrage mitteilen. Diese Antworten betreffen vor allem das Unternehmen. Die Fragen haben das Ziel, zu verstehen, welche Art von Beirat Sie besetzen wollen und welches potenzielle Beiratsmitglied zu dem Unternehmen passt.

Bei der Durchführung von Umfragen nutzen wir und die Oetker-Hilker Consulting die Plattform von Typeform (TYPEFORM SL, Carrer Bac de Roda, 163, local, 08018 – Barcelona, Spanien). Typeform teilt die durch das Umfrage-Tool verarbeitete Daten mit dem Tochterunternehmen TYPEFORM US LLC (370 Brannan Street, San Francisco, CA 94107, USA). Die Übermittlung in die USA ist durch Standardvertragsklauseln hinreichend abgesichert.

Nachdem sowohl Umfragen mit potenziellen Beiratsmitgliedern als auch mit Unternehmen durchgeführt wurden, die Beiratsstellen besetzen wollen, werden wir und die Oetker-Hilker Consulting die Antworten auswerten. Ziel der Auswertung ist es, Kenntnisse zum Thema zu vertiefen, um das Thema Beiräte zugänglicher zu gestalten und den aktuellen Stand von Beiräten festzustellen. Mögliche Publikationen, die sich aus der gemeinsamen Studie ergeben können, sollen den Prozess der Potentialausschöpfung für erfolgreiche Beiräte erleichtern und für ein neues Verständnis werben. Mögliche Übereinstimmungen zwischen potenziellen Beiräten und den Unternehmen zu erkennen und diese daran anschließend im Rahmen von ersten Pilot-Boards einander bekannt zu machen, wird eine gemeinsame Aufgabe sein; ebenso aber auch die mögliche Erkenntnis aus der Befragung,  welche Unterschiede in den Ansichten zwischen Unternehmen und potentiellen Kandidaten bestehen. Für die Pilotierung erster gemeinsam zu besetzender Boards, erstellen wir Kurz-Profile für potenzielle Beiratsmitglieder und Unternehmen, die an einer Pilotierung interessiert sind. Die Profile enthalten Informationen, die für die jeweils andere Partei (potenzielle Beiräte / Unternehmen) eine erste Basis darstellen, um zu prüfen, ob Interesse an einem Austausch zur künftigen Zusammenarbeit besteht. Wir und die Oetker-Hilker Consulting steuern und begleiten diesen Prozess im Rahmen der Pilotierung gemeinsam. Bevor wir im Rahmen der Pilotierungen tätig werden, bitten wir Unternehmen um ihren konkreten Auftrag und fragen potentielle Kandidaten mit der Bitte um Bestätigung an, ob wir ihr Kurzprofil an das jeweilige Unternehmen weiterleiten dürfen.

Durch die Teilnahme an der Umfrage mit dem Ziel der Vermittlung von potenziellen Beiräten und Unternehmen, die Beiratsstellen besetzen wollen, wird einerseits zwischen potenziellen Beiräten und TLGG und der Oetker-Hilker Consulting sowie andererseits zwischen Unternehmen und TLGG Consulting und der Oetker-Hilker Consulting ein Vertrag geschlossen. Die für das Vertragsverhältnis geltenden AGB bestimmen die Leistung, welche im Rahmen von Umfragen zu Beiräten und an die Umfragen anschließenden Phasen (Auswertung, Erstellung von Profilen, Bereitstellung von interessanten Profilen an potenzielle Beiräte und Unternehmen, zusammenführen von potenziellen Beiräten und Unternehmen) von uns und der Oetker-Hilker Consulting erbracht werden. Datenverarbeitungen, die für unsere Leistungserbringung unter Beachtung der AGB erforderlich sind, nehmen wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO vor und über das Erforderliche hinausgehende Datenverarbeitungen nehmen wir auf Grundlage unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO vor. Das berechtigte Interesse von TLGG Consulting und der Oetker-Hilker Consulting besteht darin, alle innerhalb der Umfrage freiwillig abgegebenen Antworten zu erfassen und anderweitig im Rahmen der Umfrage und in an die Umfrage anknüpfenden Phasen von Umfrageteilnehmern mitgeteilte Daten, für unterstützende Nebentätigkeiten zu verwenden.  Sofern Sie eine Datenverarbeitung durch uns und die Oetker-Hilker Consulting nicht mehr wünschen, können Sie uns Ihren Widerspruch an datenschutz@tlgg.de senden. Wir speichern Daten, die im Zusammenhang mit Umfragen zu Beiräten verarbeitet werden, solange, bis die Umfrage, die Auswertung und das Matching und alle mit der Personalvermittlung zusammenhängenden Vorgänge abgeschlossen und gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind und auf Grundlage überwiegender berechtigter Interessen (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO) verarbeitete Daten solange, bis Sie einem berechtigten Fall Widerspruch einlegen und dieser gerechtfertigt ist (Art. 21 Abs. 1 Satz 2 DSGVO).

Das Wesentliche der Vereinbarung zwischen TLGG Consulting und der Oetker-Hilker Consulting über gemeinsame Verpflichtungen (Art. 26 Abs. 2 Satz 2 der DSGVO)

Wir möchten Sie über das Wesentliche der Vereinbarung über gemeinsame Verpflichtungen mit der Oetker-Hilker Consulting informieren. Die Pflichten ergeben sich aus der gemeinsamen Verantwortung von uns und der Oetker-Hilker Consulting gemäß Art. 26 Abs. 1 Satz 1 der DSGVO. Die gemeinsame Verantwortung von uns und der Oetker-Hilker Consulting besteht für den gesamten Prozess der Umfragen sowie der an die Umfrage anschließenden Phasen. Hierzu zählen alle Schritte von der Zusendung von Informationen zur Umfrage bis hin zur Auswertung der Antworten und der daran anschließenden Phasen. Hierzu zählen auch die Datenverarbeitungen zur Erstellung von Profilen von potenziellen Beiräten und Unternehmen und die Bereitstellung dieser Profile an die jeweils andere Gruppe von Umfrageteilnehmer, sofern eine Übereinstimmung im Rahmen der Auswertung festgestellt wurde sowie auch Datenverarbeitungen, um Personen und Unternehmen zusammenzubringen. Sofern wir oder die Oetker-Hilker Consulting Daten nach Abschluss dieser Prozesse verwenden, handelt jeder als eigenständig Verantwortlicher und ist allein für datenschutzrechtliche Pflichten zuständig.

Da zwei Verantwortliche existieren, möchten wir Ihnen erläutern, wer wofür zuständig ist. Die jeweiligen Zuständigkeiten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Anlaufstelle zur Ausübung Ihrer Rechte: Alle Anfragen zur Ausübung Ihrer Rechte und sämtliche Anfragen hinsichtlich der oben genannten Erhebung und Verwendung von Daten sollten zunächst an uns als Hauptansprechpartner für diese Angelegenheiten gerichtet werden (Art. 26 Abs. 1 Satz 3 der DSGVO). Ihre Rechte meint in diesem Zusammenhang das Auskunftsrecht (Art. 15 der DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 der DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 der DSGVO) und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 der DSGVO) sowie das Widerspruchsrecht (Art. 21 der DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 der DSGVO). Wir wissen, dass Sie grundsätzlich uns oder die Oetker-Hilker Consulting kontaktieren können, um Ihre jeweiligen Rechte auszuüben. Wir und die Oetker-Hilker Consulting werden Ihre Anfragen gegebenenfalls an die für die Erfüllung Ihrer jeweiligen Rechte zuständige Partei weiterleiten.

Wir sind zwar primärer Ansprechpartner in Datenschutzbelangen, allerdings sind für die Erfüllung der einzelnen Rechte alle gemeinsam Verantwortliche in ihrem eigenen Verantwortungsbereich zuständig. Hieraus ergeben sich die folgenden Zuständigkeiten für die Erfüllung von Betroffenenrechten.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

1. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2. Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Per E-Mail an zentrale@tlgg.de oder postalisch an die Adresse des oben genannten Verantwortlichen.

TLGG Consulting GmbH